Ausschreibung einer Nachwuchstagung 2022 der Graduiertenschule Literatur, Kultur, Medien

Mitteilung

Sehr geehrte promovierende Mitglieder der Graduiertenschule Literatur, Kultur, Medien,

Die Nachwuchstagung 2021 der BaGraLCM findet erfreulicherweise im Juni statt, vgl. die Ausschreibung letzten Jahres.

Dankenswerterweise hat der Dekan der Fakultät GuK, Prof. Dr. Markus Behmer, zu Beginn dieses Semesters im Fakultätsrat bestätigt, dass die Graduiertenschule wiederum eine Unterstützung beim Dekanat erhalten kann. Die Sprecher/innen der Graduiertenschule, Prof. Dr. Kai Nonnenmacher und Prof. Dr. Christine Gerhardt, haben heute gemeinsam mit der Prodekanin Prof. Dr. Andrea Bartl und den Promovierendenvertreterinnen Katerina Shekutkovska und Lina Strempel beschlossen, wiederum 1.000 € Unterstützung auszuschreiben für eine Nachwuchstagung 2022 an der Graduiertenschule. Damit soll Ihnen entsprechend unserem Auftrag, die Qualifizierung von Nachwuchswissenschaftler/innen praxisnah zu unterstützen, ein kleiner Anreiz gegeben werden.

Promovierende (auch kooptierte) Mitglieder können Einzelanträge, Anträge von Gruppen eines Faches oder eines Verbundes der an der BaGraLCM beteiligten Fächer stellen. Die Promotionsvorhaben anderer Mitglieder ersehen Sie hier: https://bagralcm.uni-bamberg.de/mitglieder/. Bewerbungenen sind spätestens einzureichen (mit Bitte um kurze Vorabinformation, dass eine Bewerbung ansteht):

bis 28. Mai 2021,
per Mail an bagralcm@uni-bamberg.de.

Thematisch bleibt die Ausschreibung ansonsten offen, innerhalb der Literatur-, Kultur- und/oder Medienwissenschaften.

Eine Nachwuchstagung zum Thema Migration wurde der BaGraLCM vorab vorgeschlagen. Sollte jemand über dasselbe Thema arbeiten und sich organisatorisch am Förderantrag beteiligen wollen, können die Promovierendenvertreterinnen auf Nachfrage den Kontakt herstellen.

Ausgewählt wird durch eine Kommission bestehend aus dem Sprecher, der stellv. Sprecherin der Graduiertenschule, einem/r Dekanatsvertreter/in und den beiden Vertreter/innen der Promovierenden. Kriterien bei der Auswahl sind Durchführbarkeit, Relevanz und wissenschaftliches Niveau des Exposees. Die Tagungsbeiträge sollen bei entsprechender Qualität herausgegeben werden, möglich ist dies z.B. kostenfrei als digitale Open Access Publikation der Graduiertenschule.

Um folgende Gliederung des Exposees (ca. 5 bis 10 Seiten) wird gebeten:

  1. Vorläufiger Titel der vorgeschlagenen Nachwuchstagung;
  2. Beteiligte Antragsteller/innen,
    falls gegeben: jew. Zusammenhang mit dem eigenen Promotionsvorhaben;
  3. Exposee zur Ausschreibung mit Problemstellung, ggf. Hinweisen zu relevanten Forschungsarbeiten und einer Liste konkreter exemplarischer Fragestellungen, bei interdisziplinärer Thematik ggf. mit Erläuterungen zu unterschiedlichen disziplinären Kontexten;
  4. Informationen zu anvisierten aktiven Teilnehmer/innen innerhalb der Graduiertenschule bzw. der Fakultät bzw. der Universität bzw. außerhalb der Universität – und zum Verteiler für die Ausschreibung;
  5. Vorläufige Zeitplanung und beabsichtigte Verwendung der ausgeschriebenen Summe (Kombination mit anderen Drittmitteln beabsichtigt, ggf. Planung angeben).

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!
Mit den besten Grüßen

Prof. Dr. Kai Nonnenmacher
Prof. Dr. Christine Gerhardt

Schreibe einen Kommentar