Mercator Kolleg für internationale Aufgaben

Mitteilung

https://www.mercator-kolleg.de/

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Die Kollegiat*innen erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.800 Euro. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Fortbildungen, Konferenzteilnahmen, Sprachkurse und Familienzuschläge zur Verfügung. Eingebettet sind die Kollegiat*innen in ein Netzwerk von über 400 Alumni*ae, die im Netzwerk für internationale Aufgaben (nefia e.V.) organisiert sind.

Bei Fragen zum Mercator Kolleg wenden Sie sich an  Teresa Spancken, Stiftung Mercator, und Katharina Seibel, Studienstiftung des deutschen Volkes. 

Jetzt bis 15. Dezember 2021 für den 14. Jahrgang bewerben!

Liebe Kolleg*innen,

Auch in diesem Jahr vergibt das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben wieder 20 Stipendien an Hochschulabsolvent*innen und junge Berufstätige zur Vorbereitung auf verantwortungsvolle Tätigkeiten in der internationalen Zusammenarbeit. Ab sofort bis zum 15. Dezember 2021 können sich Masterabsolvent*innen aller Fachrichtungen für das Programmjahr 2022/23 bewerben. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Ausschreibung in Ihrem Netzwerk teilen und gezielt Personen ansprechen, für die eine Bewerbung interessant sein könnte.

Das Mercator Kolleg begreift die Diversität ihrer Stipendiat*innen als Bereicherung und Chance. Wir begrüßen darum ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten, geschlechtlichen Identitäten sowie von Menschen mit Behinderung und Menschen mit Rassismuserfahrung.

Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei Internationalen Organisationen oder in global tätigen NGOs, Think Tanks und Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung zu Themen der internationalen Zusammenarbeit (etwa der Außen- und Sicherheitspolitik, der Wirtschafts-, Gesundheits-, Klima-, Energiepolitik, Migrations- oder Bildungspolitik) bestimmt die Wahl der Arbeitsstationen. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab. Das Programm 2022/2023 beginnt mit einem Vorbereitungsseminar im Juni 2022. Im September folgt ein zweiwöchiges Einführungsseminar. Das Projektjahr und Stipendium startet im Oktober 2022. Das monatliche Stipendium beträgt  1.800,-€ für In- und Ausland. Darüber hinaus stehen weitere Fördermittel für Konferenzbesuche, Fortbildungen, Sprachkurse und Familienzuschläge zur Verfügung.

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Mercator, in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt sowie der Schweizerischen Studienstiftung, der Stiftung Mercator Schweiz und dem Eidgenössischen Department für auswärtige Angelegenheiten.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an einer Bewerbung haben oder uns dabei helfen, spannende Bewerber*innen anzusprechen. Die Anmeldung erfolgt direkt über das Bewerbertool. Registrieren und informieren Sie sich noch heute. Gerne beraten wir individuell und stehen Ihnen für Ihre Rückfragen vorab gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Seibel und Teresa Spancken