Programm zur Nachwuchstagung „Poetik der Quantität“

Veranstaltung

Liebe Freunde und Mitglieder der BaGraLCM,

mit großer Freude möchten wir Ihnen das Programm für die Nachwuchstagung der BaGraLCM zum Thema „Poetik der Quantität“ mitteilen, die am 4. und 5. Juni digital stattfinden wird.

Jonas Lüscher, wikimedia.org

Herzlich laden wir alle Interessierten, besonders natürlich die Mitglieder der Graduiertenschule zur Teilnahme an der Tagung ein. Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie mit einer formlosen E-Mail an die TagungsorganisatorInnen.

Im Rahmen der Tagung wird es zudem am 4. Juni eine Lesung und ein Gespräch mit dem Schweizer Autor Jonas Lüscher geben. Die Zugangsdaten für die digitale Lesung werden wir vorher öffentlich zur Verfügung stellen. Auch dazu sind Sie natürlich herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf die Tagung und eine rege Diskussion!

Herzliche Grüße

Alyssa Steiner, Niklas Schmitt, Katerina Shekutkovska

 

Tagung der Bamberger Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien

Poetik der Quantität

Bamberg, 4.-5. Juni

Programm

4. Juni

9:00 Begrüßung

Prof. Dr. Kai Fischbach, Präsident der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Prof. Dr. Kai Nonnenmacher, Sprecher der Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien

Alyssa Steiner, Organisationsteam der Graduiertenschule

9:30 Daniel Zimmermann (Berlin): Hypertropher Mangel: Funktionen von Quantifizierung in Alain Robbe-Grillets La Jalousie (1957) und Luis Martin-Santos‘ Tiempo de Silencio (1961)

10:15 Lina Strempel (Bamberg): Big Data und Evaluationskult gone too far? Dystopische Quantifizierungskritik in Dave Eggers‘ The Circle

11:00 Kaffeepause

11:30 Johannes Spengler (Berlin): Lesen als Wettbewerb

12:15 Michael Pilz (Innsbruck): Quantifizierte Krisen: Zahlen und Figuren im Metadiskurs der deutschsprachigen Literaturkritik vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart

13:00 Mittagspause

14:30 Camilo del Valle Lattanzio (Erlangen-Nürnberg): Fernando Vallejos exzessive Listen. Zur neobarocken Poetik der Quantität

15:15 Niklas Schmitt (Bamberg): „Der Einzelne ist nichts, aber alles ist alles.“ Thomas Bernhards Reaktion auf den Nationalsozialismus

16:00 – 17:30 Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch

Lesung

20:00 Lesung mit Jonas Lüscher

5. Juni

9:00 Anne Rüggemeier (Freiburg): Daniel Defoe’s Journal of the Plague Years: Listen und Statistiken zwischen Datenerfassung und Machtinstrumentarium

9:45 Franziska Bergmann (Trier): Zahlen erzählen. Johann Peter Hebels Poetik des Numerischen im Rheinländischen Hausfreund

10:30 René Waßmer (Freiburg): Metropolen in Zahlen und Erfahrungen. Zur narrativen Struktur der deutschen Großstadtliteratur um 1800

11:15 Kaffeepause

11:30 Christian Hoiß (München): Lyrik im Zeichen des Anthropozäns – Der exponentielle Graph als ästhetisches, poetologisches und didaktisches Mittel im Umgang mit Quantitäten

12:15 Elisa Weinkötz (Berlin): Quantität als dichterisches Verfahren einer Lyrik im Anthropozän. Das Beispiel Daniel Falb

13:00 – 13:30 Abschlussdiskussion

 

Programm als PDF

Poetik der Quantität_Programm

 

Schreibe einen Kommentar