Stipendien Mozartfest Würzburg 2021

Mitteilung

Liebe Universitäten, liebe Hochschulen, liebe Vertreterinnen und Vertreter,

das interdisziplinäre MozartLabor ist Herzstück des Mozartfestes Würzburg. In der Jubiläumssaison 2021 erhält es ein Sonderformat:

Es werden vier Stipendien pro Festival-Wochenende vergeben, mit wechselnden inhaltlichen Schwerpunkten. Junge Wissenschaftler und Kulturschaffende bekommen Gelegenheit zu Veranstaltungsbesuchen und zum direkten Austausch untereinander sowie mit Mitwirkenden des Mozartfestes. Inhaltlicher Ausgangspunkt ist eine Vortragsreihe, in der der Wert von Hochkultur auf dem Prüfstand steht.

Wie viel Mozart braucht der Mensch? Europas Musikerbe zwischen Werte- und Haushaltsdebatte“, lautet die Frage, mit der sich prominente Vertreterinnen und Vertreter aus Kunst, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auseinandersetzen.

Im Anhang finden Sie die Stipendienausschreibung. Wir freuen uns, wenn Sie diese an Ihre Studierenden weiterleiten. Das Dokument und alle weiteren Infos finden Sie auch auf unserer Homepage unter: https://www.mozartfest.de/das-mozartfest/akademie/index.html. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021.

Herzliche Grüße

Katrin Link & Dr. Dimitra Will

 

Hinterfragen, entdecken, erforschen: Beim Mozartfest ist es Programm, den Dingen auf den Grund zu gehen. An Studierende im künstlerischen Fach, der Musikwissenschaft, des Musikjournalismus, von Kulturwissenschaften und -management richtet sich jedes Jahr ein vielseitiges Programmangebot. In den interdisziplinären Austausch zu treten, gehört ebenso dazu wie die Begegnung mit renommierten Künstlern, Wissenschaftlern und Medienvertretern. Auch 2021 ist die Arbeit von und mit dem Nachwuchs der Musikwelt auf verschiedenen Ebenen Teil des Mozartfestes.

Stipendienprogramm 2021

An Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen richtet sich 2021 ein Stipendienprogramm, das an die Ausstellung IMAGINE MOZART | MOZART BILDER und die Vortragsreihe »Wie viel Mozart braucht der Mensch« angegliedert ist. Junge Wissenschaftler und Kulturschaffende bekommen an den Schnittstellen zwischen ästhetischer Erfahrung und kritischem Diskurs Gelegenheit zu Veranstaltungsbesuchen und zum direkten Austausch untereinander sowie mit Mitwirkenden des Mozartfestes und der Vortragsreihe.

Alle Infos zu den Stipendien sowie die Ausschreibung finden Sie hier.